[Rezepte]: glutenfreie Osterkekse


Heute habe ich ein einfaches und schnelles glutenfreies Osterrezept für euch, um die laaaaangen Tage bis zum Osterfest etwas zu verkürzen. Es sind gerade Osterferien und das Wetter will mal wieder gar nicht mitspielen. Statt milder Temperaturen ist es bei uns teilweise eiskalt und regnet und regnet und regnet... da ist man als Mama dann ständig auf der Suche, das fordernde Kindergartenkind, das gerade Ferien hat zu bespaßen und beschäftigen.


Deshalb haben wir gestern zusammen diese leckeren glutenfreien Osterhasen-Kekse gebacken. Mit Mamas Hilfestellung was das Abwiegen der Zutaten angeht, schafft es der Nachwuchs den glutenfreien Mürbeteig fast vollständig "alleine" herzustellen. Darauf war unser Sonnenschein mächtig stolz. Anschließend wurde der glutenfreie Mürbeteig fürsorglich "zugedeckt" und in den Kühlschrank zum Mittagsschläfchen gelegt, ehe es ans Ausrollen und Ausstechen ging ;-)


Natürlich mussten die fertig gebackenen Osterhasenkekse auch gleich verkostet werden! So verging ein verregneter Nachmittag wie im Nu, und alle hatten ihren Spaß dabei :-)

glutenfreie Osterkekse


für 3- 4 Bleche

150 g glutenfreies Mehl
200 g gemahlene Nüsse
80 g Zucker
1 TL Vanille gemahlen
150 g Butter 
1 Ei


Aus allen Zutaten einen homogenen Mürbeteig herstellen. Den glutenfreien Teig in Folie einwickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Auf einer gut bemehlten Unterlage den glutenfreien Mürbeteig ausrollen und verarbeiten. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/ Unterhitze ca. 10 Minuten backen, bis die Kekse leicht gebräunt sind. Anschließend könnt ihr sie noch je nach Belieben mit Zuckerguss, Schokolade, Streusel etc. verzieren oder einfach nur pur genießen ;-)


Wie laufen eure Ostervorbereitungen mit den Kindern ab? Backt und bastelt ihr auch zusammen?








[Rezepte]: weltbester glutenfreier Germzopf


Pünktlich vor Ostern teile ich mit euch mein Rezept für den wahrscheinlich weltbesten glutenfreien Germzopf (Hefezopf). Wenn ihr schon mal versucht habt glutenfreien Hefeteig zu verarbeiten, wisst ihr bestimmt, dass das Hefegebäck meist eher kompakt und am nächsten Tag staubtrocken ist. 
Nicht so bei diesem glutenfreien Rezept. Ich habe schon viele Rezepte mit Germ (Hefe) ausprobiert, abgewandelt, experimentiert. Eines davon habe ich euch schon vor ein paar Jahren hier gepostet. Dieser Germzopf mit Banane ist auch sehr fluffig und saftig, schmeckt allerdings nach einem Hauch Banane, was vielleicht nicht jeder mag oder auch nicht immer passend ist. Deshalb habe ich weitergetüftelt, um den perfekten glutenfreien Germteig herzustellen, und kann euch heute, nach x Versuchen, dieses, für mich perfekte, glutenfreie Heferezept präsentieren. Es kommt sogar ganz ohne Ei (außer zum Bestreichen, aber da gibt es Alternativen) aus, und schmeckt noch Tage (!!!!) danach sehr weich und saftig!




weltbester glutenfreier Germzopf


für 1 Zopf

450 g helles glutenfreies Mehl (z.B. Mix B Schär)
1 TL Xanthan
1 TL Salz
1/2 Würfel Germ (oder 2 Päckchen Trockengerm)
75 g Zucker
1 EL gemahlene Flohsamenschalen
350 ml Milch
50 g Butter
3 EL Apfelessig

1 Ei; oder Milch/ Sahne zum Bestreichen


Für den weltbesten glutenfreien Germzopf aktiviert ihr zunächst eure Hefe, indem ihr den Zucker darüberstreut, und sie stehen lasst, bis sie flüssig geworden ist. Zwischenzeitlich mischt ihr das glutenfreie Mehl mit Xanthan und Salz. In einem Topf erwärmt ihr die Milch mit der Butter lauwarm und rührt die gemahlenen Flohsamenschalen unter, damit diese quellen, un
d die Flüssigkeit optimal aufnehmen können. Solltet ihr Klumpen haben, püriert ihr die zähe Masse durch und gebt sie anschließend mit den restlichen Zutaten zum Hefe-Zucker. Knetet daraus einen homogenen Germteig und lasst ihn in einer verschlossenen Plastikschüssel verdoppeln (ca. 1,5 Std.). Danach knetet ihr den glutenfreien Germteig nochmals durch und flechtet euren Germzopf. Verquirlt das Ei und bestreicht den glutenfreien Germzopf damit. Im kalten (!!!) Backofen Ober- / Unterhitze backt ihr den glutenfreien Germzopf bei 180 °C ca. 35 -40 min.


 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und hoffe, dass mein glutenfreier Germzopf euer Osterfrühstück bereichert ;-)