[Rezepte]: glutenfreier Käsekuchen ohne Boden - eine Sünde (fast) ohne Reue



Passend zum frühsommerlichen Wetter: glutenfreier Käsekuchen ohne Boden. Hüftfreundlich und vitaminreich durch die Zugabe von selbstgemachten Apfelmus.
Der glutenfreie Käsekuchen im "Zebra-Look" ist eine nette Variante, um seinen Gästen auch etwas für's Auge zu bieten :-) Auch unser kleiner Sonnenschein war vom "Zebra-Kuchen" sehr angetan! Durch die Zugabe von selbstgemachten Apfelmus lässt sich die Zuckermenge im Kuchen stark reduzieren - da muss man als Mama auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn die Kids um Nachschlag betteln ;-)
Auch der tägliche Bedarf an Calcium und Vitamin C lassen sich durch diese gesunde Käsekuchen-alternative leicht decken. Alles im Allen: eine Sünde (fast) ohne Reue ;-)

[Anmerkung: der glutenfreie Käsekuchen ist sooo lecker, dass ihn mein Mann heimlich angeschnitten hat, und ich ihn nicht mal mehr als ganzen Kuchen fotografieren konnte ;-) ]

Ich habe dieses mal keinen "fluffigen" Käsekuchen gebacken, da dieses glutenfreie Käsekuchen-Rezept durch das Apfelmus so oder so sehr cremig und locker wird. Ich habe die Eier als ganzes dazugegeben. Wenn ihr allerdings einen fluffigen glutenfreien Käsekuchen backen wollt, der hoch aufgeht, dann gebt zunächst erst das Eigelb zur Topfenmasse, schlagt das Eiweiß zu Eischnee, und hebt diesen ganz zum Schluss vorsichtig unter die glutenfreie Topfenmasse.

glutenfreier Käsekuchen ohne Boden


für 1 Springform  Ø 24 cm

350 g Apfelmus
3 Eier
80 g Zucker
75 g Margarine
50 g Puddingpulver Vanille
750 g Topfen (Quark)
Mark 1 Vanilleschote
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Kakaopulver

Polenta zum Ausstreuen der Form


Apfelmus (am besten selbstgemacht), Eier (wenn ihr es fluffig haben wollt, dann Eischnee zum Schluss unterheben), Zucker und Margarine gut miteinander verrühren. Puddingpulver und Mark der Vanilleschote untermischen und Topfen nach und nach unterrühren. Ein einer separaten Schüssel 2 EL ungesüßten Kakao mit Vanillezucker verrühren. Die Hälfte der glutenfreien Topfenmasse mit dem Kakao gut mischen. Jetzt in eine gefettete und mit Polenta ausgestreute Springform 4 EL helle Topfenmasse in die Mitte geben. Direkt auf diesen hellen Klecks gibt man 3 EL dunkle Topfenmasse. Das ganze wiederholen bis die Topfenmasse aufgebraucht ist. Sollte die Topfenmasse nicht richtig auseinanderlaufen, einfach die Form etwas hin- und herbewegen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/ Unterhitze auf unterster Schiene ca. 45 min (je nach Backofen) backen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen