[Rezepte]: glutenfreie Mini-Burger mit Thymian-Pommes


Wem läuft beim Anblick eines leckeren Burgers nicht das Wasser im Mund zusammen? Auch Zauberhafte Krümel kann da nicht widerstehen :-) Allerdings gibt es bei uns eine gesunde und glutenfreie Variante, da unser kleiner Sonnenschein genau das essen möchte, was auch Mama und Papa essen ;-) Damit es ein wenig schneller geht, habe ich diesmal die den glutenfreien Bio Brunch-Mix von Schnitzer verwendet. Ihr könnt natürlich auch andere Brötchen verwenden, oder gar selbst glutenfreie Burger Buns backen (ein glutenfreies Rezept dafür folgt in Kürze). Ich hatte jedoch am Wochenende keine Zeit dazu, und mit Kind muss es öfters einmal schneller gehen ;-)  

Natürlich dürfen zu einem leckeren glutenfreien Burger auch selbstgemachte Pommes nicht fehlen. Diese könnt ihr ganz schnell selbst machen. Ich habe sie noch mit Thymian verfeinert - das Ergebnis ist einfach himmlich :-) Auch eine geeignete glutenfreie Burgersauce ist in Windeseile zubereitet... aber seht einfach selbst.... 


glutenfreie Mini-Burger mit Thymian-Pommes


ca. 3 Personen

400 g Rinderhackfleisch
1 Paprikaschote
1 Knoblauchzehe
Käse
Salat

125 g Topfen (Quark)
2 EL Ketchup
Schuss Mineralwasser

3 große Kartoffeln

Öl
Thymian
Salz
Pfeffer


Für die glutenfreien Thymian-Pommes die Kartoffeln schälen, und in dicke Scheiben schneiden. Die dicken Scheiben wiederum in der Länge nach in Spalten schneiden. In einer Schüssel die Kartoffelspalten mit Öl, Salz und Thymian würzen. Im vorgeheizten Ofen die Thymian-Pommes bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 30 Minuten backen, und dann nochmal 5 min bei 200 °C Heißluft, damit sie schön knackig werden.


Für die glutenfreie Burgersauce den Topfen (Quark) mit Ketchup, einem Schuss Mineralwasser, Salz und Pfeffer verrühren, bis eine homogene Sauce entsteht.


Für die glutenfreien Mini-Burger die Brötchen nach Backungsanleitung aufbacken. Paprika in Streifen schneiden und Knoblauch fein würfeln. Zusammen mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten und leicht salzen. Das Rinderhackfleich mit Salz und Pfeffer gut miteinander vermischen. Das klappt am besten mit Hilfe der Küchenmaschine. Die Hackfleischkonsistenz sollte so sein, dass man daraus Burger Patties formen kann. Die Patties mit wenig Öl in einer Pfanne beidseitig braten. 
Jetzt die Brötchen aufschneiden. Die Brötchenhälften mit der Sauce bestreichen. Mit Salat,, Käse, gebratenen Paprikastreifen und dem Burger-Pattie belegen.

Fertig! Ging doch ganz schön schnell, oder? Auch unser kleiner Sonnenschein war restlos begeistert, und hat ordentlich zugelangt ;-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen