[Rezepte]: glutenfreie Kürbismuffins ohne Zucker



Habt ihr euch durch die SPICEblog-Parade zum Thema Kürbis gelesen? Ich habe mich voller Freude durch die Rezepte der anderen Blogger geklickt und mich von Gänseblümchen & Sonnenschein und ihren Kürbis-Bananen-Muffins inspirieren lassen. Da wir eine reiche Kürbisernte hatten, und noch genügend Kürbisse rumliegen, habe ich kurzerhand das Rezept etwas abgewandelt und glutenfreie Kürbismuffins daraus gezaubert. Unser kleiner Sonnenschein hat sich richtig verschlungen! und ich muss zugeben - mir haben sie auch sehr geschmeckt. Da kann man ohne schlechtes Gewissen ruhig ein zweites Mal zugreifen ;-)

glutenfreie Kürbismuffins ohne Zucker

für 8 Muffins

180 g Kürbis
150 g glutenfreies Mehl (z.B. Schär Mix it)
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Lebkuchengewürz
Abrieb 1/2 Bio Zitrone
2 Eier
1 reife Banane


Kürbis in Stücke schneiden, und mit dem Zitronenabrieb und Zimt in eine Auflaufform mit Deckel geben. Bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 25 min garen. In der Zwischenzeit das glutenfreie Mehl mit dem Lebkuchengewürz und dem Backpulver mischen. Eier trennen, und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Die Banane zerdrücken. Ist der Kürbis durchgegart, püriert ihr ihn mit einem Pürierstab, und mischt das Eigelb und die zerdrückte Banane unter. Danach hebt ihr den Eischnee unter, und siebt das Mehl-Gemürz-Gemisch darüber. Alles vorsichtig verrühren und den Teig in Muffinsförmchen füllen. Die glutenfreien Kürbismuffins bei 160 °C Ober-/ Unterhitze ca. 20-25 min backen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen