[Rezepte]: glutenfreie Topfenknödel (Quarkknödel) mit Fruchtfüllung


 Topfenknödel sind ein perfektes Freitagessen. Freitags gibt es bei uns meistens eine Gemüsesuppe, und dann eine Süßspeise. Beides lässt sich sehr schnell zubereiten, schmeckt der ganzen Familie, macht satt, und ist für uns die perfekte Einstimmung auf das Wochenende.

glutenfreie Topfenknödel (Quarkknödel) 


für 8 Knödel

250 g Topfen (Quark)
3 EL Maisgrieß
130 g helles glutenfreies Mehl
40 g Halbfettmargarine
1 Ei
1 Prise Salz

8 Marillen oder Zwetschgen

2 EL Birkenzucker (z.B. Birkengold)
5 EL feines Paniermehl (z.B. Hanneforth)


Für die glutenfreien Topfenknödel Topfen, Maisgrieß, glutenfreies Mehl, Halbfettmargarine, Ei und Salz zu einem klebrigen Teig verarbeiten. Mit einem Esslöffel Teig abstechen, und mit gut bemehlten Händen in einer Handfläche flach drücken, Dann die entkernte Zwetschge oder Marille mit dem Teig fest umwickeln und nochmals mittels rollender Bewegung zwischen beiden Handflächen das Topfenknödel rund formen.
In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Topfenknödel ca. 12 Minuten kochen lassen. 


Für die Brösel in einer Pfanne Birkenzucker schmelzen lassen, Paniermehl unterrühren, und etwas karamellisieren lassen. Etwas davon auf die Topfenknödel geben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen