[Rezepte]: Burgenländer (glutenfrei)

Ich habe lange genug überlegt, wie ich den Geschmack der glutenfreien Burgenländer beschreiben soll, aber sie sind einfach nur unbeschreiblich lecker!



Burgenländer

360 g helle glutenfreie Mehlmischung
1 P. Trockenhefe
250 g Margarine
1 Prise Salz
1 TL gemahlene Flohsamenschalen
1 TL Xanthan
3 Eigelb
ca. 5 EL Milch

250 g Staubzucker
3 Eiklar
gemahlene Nüsse/ Kokosflocken

1. Hefe, Flohsamenschalen, Xanthan und Salz gut mit dem Mehl vermischen, und Butter und Eigelb zugeben. So viel Milch zugeben, dass der Teig weich, aber nicht zu klebrig ist
2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen
3. Eiklar mit Puderzucker steif schlagen
4. Teig in 4 Teile teilen jeweils auf einer bemehlten Backmatte rechteckig ausrollen. Eischnee darauf verteilen und mit gemahlene Nüsse oder Kokosflocken bestreuen
5. Teig wie Apfelstrudel der Länge nach aufrollen. Mit Hilfe eines runden Keksausstechers Halbmonde von der Teigrolle abstechen und aufs Blech legen
6. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 25 min backen, bis die Burgenländer leicht gebräunt sind. Danach mit Staubzucker bestäuben und genießen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen