[Rezepte]: Saftige Rhabarber-Muffins alla Franzi (glutenfrei)

Früher gabs bei meiner Oma zur Rhabarberzeit immer einen mega leckeren Rhabarberkuchen. Das war für mich als Kind immer ein absolutes Highlight! Ich weiß nicht warum, aber ich liebe einfach die süß-saure Kombination aus Kuchen und Rhabarber.
Inspiriert von Oma hab ich mich an mein eigenes Rhabarber-Geschmackserlebnis in Form von glutenfreien Muffins gewagt. Muffins sind nämlich momentan in meiner Familie ein absoluter Renner: sie sind schnell zubereitet, handlich, und der perfekte "Kuchen to go" für Büro, Picknick, Ausflüge, spontane Kaffeebesuche... (ich bin bekannt dafür, dass ich immer etwas Süßes in der Handtasche bei mir habe. Ein typisches Zölisyndrom, genauso wie die Scheibe Brot als eiserne Reserve. Schließlich könnte man ja außerhalb der eigenen vier Wände verhungern ;-) )
So, nun aber zu meinem Rezept - glutenfreie Rhabarber Muffins!




Saftige Rhabarber-Muffins alla Franzi

180 g helles gf Mehl
60 g Vollrohrzucker
2 P Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 TL gem. Flohsamenschalen
3 EL Buchweizenflocken
1/2 TL Salz
50 g geschmolzene Butter
2 Eiweiß
150 g Apfelmus
1/8 l Milch
1 Stange klein geschnittenen Rhabarber
etwas Zimt

1. Eiweiß, geschmolzene Butter, Apfelmus und Milch zu einer cremigen Masse verrühren
2. Restlichen trockenen Zutaten gut mischen und unter die Masse geben
3. Klein geschnittenen Rhabarber unterheben 
4. Muffinsformen zu 3/4 mit Teig füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 20 Minuten         backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben


Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!



Was sind eure Rhabarber-Lieblingsrezepte? Würde mich über eure glutenfreien Rezeptideen freuen!!!


Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus. Mein Rhabarber im Garten ist morgen fällig. Werde es gleich testen. Lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe dir haben meine Rhabarber-Muffins geschmeckt!

    AntwortenLöschen